Ehrenamt im TV 'Sachsenroß' Hille

 

SEBASTIAN MÜLKEN

Seit fast 25 Jahren ist Sebastian als Schiedsrichter für uns unterwegs, aber nicht nur das.

Er ist aktuell der stellvertretende Abteilungsvorsitzende beim Handball,

war vorher auch schon als Schiedsrichterwart aktiv. Zudem ist er seit der Gründung

der JSG H2 dessen Vorsitzender.  Trainer war natürlich auch schon mal...

Über so einen langen Zeitraum ehrenamtlich aktiv zu sein ist schon besonders und

ein guter Grund mal etwas genauer bei ihm nachzufragen.

 

Was macht dir am Ehrenamt besonders viel Spaß?

Die Zusammenarbeit im Team, um dem Verein weiterzuhelfen.

Dem Verein das zurückgeben können, was mir als Kind & Jugendlicher gegeben wurde.

 

Auf was könntest du beim TVH nicht verzichten?

Auf die Geselligkeit und das Zusammengehören

 

Was tust du, um dich vor einem Spiel so richtig zu pushen?

Heute brauche ich mich nicht mehr zu pushen. Vor 20 Jahren habe ich vor dem Spiel laut Rockmusik gehört.

 

Warum bist du nicht nur aktiver Spieler sonder auch Schiedsrichter im Sachsenroß?

  • Zu Anfang weil der Verein akuten Schirimangel hatte – ist aktuell leider wieder der Fall – daher kann man nun so oder so nicht aufhören.

  • Familienfahrten mit meiner Frau

  • Es gibt immer interessante Begegnungen und Situationen bei den Spielen, da kann man Abende lang von erzählen.

 

Vorbildlich – anders kann man deinen Einsatz für den Sachsenroß wohl nicht beschreiben! Vielen Dank lieber Ötzi, dass du dich schon seit so vielen Jahren im Verein mit deinen Kenntnissen und deiner Zeit einbringst und hoffentlich auch noch weiterhin die Handballer nach deiner Pfeife tanzen lassen wirst.

2_Sebastian Mülken_Bild.jpeg