top of page

Liebes Sachsenroß: Wie bist du eigentlich - und wie willst du sein?

Habt ihr schon einen Blick in die neuste Sachsenroß Info geworfen? Mit dabei ist ein spannender Bericht zu unserem Leitbild-Workshop:


Ein Samstag Ende September in Halle 2. Aufgebaut sind: Bänke im Halbkreis, große und kleine Kästen in der Halle verteilt. Ungewöhnlich: vor den Bänken Stifte und Zettel, an den Kästen und an den Wänden große Stücke Papier, im Geräteraum Beamer und Leinwand. Was wird das für eine Sporteinheit? Auf jeden Fall eine untypische – aber eine sehr interessante. Denn einige Sachsenrösser wollen beim „Denksport“ in Form eines Workshops schwitzen. Sie haben sich vorgenommen, gemeinsam mal abseits vom sportlichen Alltagsbetrieb über den Verein an sich nachzudenken und zu sprechen: Was macht den „TV Sachsenroß“ aus, was machen wir richtig gut, wo wollen wir in einigen Jahren stehen und was müsste sich dazu verändern?



Dieser Tag hatte eine Vorgeschichte. Überlegungen, die Ausrichtung des Vereins in Worte zu fassen – in ein sogenanntes Leitbild – bewegten den Vorstand schon seit längerem. Auf der Jahreshauptversammlung im Sommer hatten die 2. Vorsitzende Kirsten Voß und Geschäftsführerin Kathi Mehrhoff bereits das Thema vorgestellt und Mitglieder zum aktiven Mitmachen aufgerufen. Denn viele Sachsenrösser mit einem großen Herzen für den Verein haben gute Ideen und Vorstellungen für die Zukunft - das will man nutzen! Diejenigen, die Interesse bekundet hatten, bekamen dann die Einladung zum Workshop, der ein erster Schrit in diese Richtung sein sollte. Am Ende dieses Prozesses wird dann, so der Plan, das Leitbild stehen, mit dem sich die Mitglieder identifizieren und an dem sie sich orientieren können.



Doch wie kriegt man Struktur in so ein Treffen? Wie schnell kommt man von „Höcksken auf Stöcksken“ - und am Ende ist man nicht weiter als am Anfang. Am besten mit Hilfe eines Menschen, der solche Prozesse schon öfter begleitet hat. Kathi Mehrhoff fand in dem gebürtigen Hiller Lars Werkmeister den richtigen Moderator.


Und so bearbeiten an jenem Septembersamstag die knapp 20 Sachsenrösser, bestehend aus Vorstand und weiteren Interessierten, in wechselnden Gruppen wichtige Fragen wie beispielsweise: Was verbindet die Menschen im TV Hille? Was macht uns einzigartig? Aber auch: Welche Bedürfnisse haben Ehrenamtler und Trainer und auf welche Fragen braucht der TV Hille in dan nächsten 2-3 Jahren eine Antwort, um in eine erfolgreiche Zukunft zu steuern?


Spannende Fragen, viel Diskussion - und am Ende stand ein einziger Satz als Beschreibung für unseren TV Sachsenroß, den alle Anwesenden passend fanden. Der Anfang ist also gemacht. Fortsetzung folgt – wir werden berichten.


Birgit Kaupmann




Ihr wollt noch mehr Aktuelles zum Vereinsleben erfahren? Dann werft einen Blick in die Sachsenroß Info oder folgt uns auf unseren Social Media Kanälen :)





49 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page